Alarmplan


Illustrationsbild

Inhalt

1. Alarmsignal

2. Alarm während der Pause

3. Vorkehrungen bei Alarm

4. Standorte der Feuerlöscher

5. Verhalten

6. Abholung der Schüler

7. Mitteilungen an die Presse


Sammelplatz: Sportplatz oberhalb des Schulhofs

1. Alarmsignal:

Beim Ertönen des Alarmsignals (entweder durch Handsirene oder Lautsprecherdurchsage) verlassen die Schüler ohne Ranzen und Jacken die Klassenräume über die gekennzeichneten Fluchttüren.

Die jeweilige Lehrkraft muss situationsentsprechend den kürzesten und sichersten Fluchtweg auswählen. Es ist unbedingt darauf zu achten, verrauchte Räume und Flure zu meiden und sicherzustellen, dass alle Kinder die Betreuungsräume, die Toiletten, den Werkraum, den Computerraum, die Sporthalle, den Musikraum und alle Nebenräume verlassen haben.

2. Alarm während der Pause:

Alle Kinder, die sich auf dem Schulhof befinden, versammeln sich am Schulhoftor (Ausgang zur Oberschule/Bücherei) und werden von den aufsichtsführenden Lehrkräften zur Oberschule begleitet. Die übrigen Lehrkräfte versichern sich, dass alle Schüler die Gebäude verlassen haben.

3. Weitere Vorkehrungen bei Alarm:

Nachdem oder während die Schüler das Gebäude verlassen, wird die Feuerwehr vom Sekretariat oder Hausmeister alarmiert. Folgende Notrufnummern sind von Wichtigkeit:

Feuerwehr/Rettungsdienst/Notarzt:112
Polizei-Notruf:110

Bei der Telefonanlage ist es nicht erforderlich eine 0 vorweg zu wählen!

4. Feuerlöscher:

Die Feuerlöscher sind nur von Lehrkräften oder dem Personal zu gebrauchen, wenn für diese keine Gefährdung besteht, sonst ist die Ankunft der Feuerwehr abzuwarten und das Löschen den Fachkräften zu überlassen.

Die Feuerlöscher sind wie folgt verteilt:

• einer im Computerraum
• je ein Feuerlöscher an der Stirnseite der Klassenräume, neben den Toiletten
• ein Feuerlöscher beim Lehrerzimmer (Eingang oben)
• ein Feuerlöscher im Flur, neben der Tür zur Sporthalle
• ein Feuerlöscher unten neben der Tür zum Kellerraum
• ein Feuerlöscher an der Treppe zum Kellerraum
• zwei Feuerlöscher im Heizungsraum
• ein Feuerlöscher neben den Umkleidekabinen (Eingang der Sporthalle)
• eine Löschdecke im Sanitätsraum

5. Verhalten bei Alarm

a) Bei Alarm ist streng auf Ruhe und Ordnung innerhalb des Schulgebäudes zu achten. Jede Überstürzung bringt weite Gefahren und ist daher zu vermeiden. Die größte Gefahr ist Panik.

b) Die Türen des Klassenraumes, in dem es brennen sollte, ist geschlossen zu halten, damit keine Rauchentwicklung eintritt. Die Fenster sind zu schließen, um Gegenzug zu vermeiden.

c) Jede Lehrkraft sammelt und ordnet die Schüler der unterrichtenden Klasse und nimmt das Klassenbuch mit. Die Gegenstände (Ranzen, Bücher usw.) der Schüler bleiben in den Räumen. Die Schüler verlassen unter Aufsicht ihrer Lehrkraft die Unterrichtsräume und das Gebäude auf den im Alarmplan vorgesehenen Wegen. Gehbehinderte Kinder sind zu führen oder zu tragen.

d) Die Lehrkräfte bleiben bei ihren Klassen. Sie überzeugen sich davon, dass niemand zurückbleibt. Lehrkräfte, die keinen Unterricht haben, stellen sich sofort zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Ordnung und für Sonderaufgaben zur Verfügung.

e) Ist eine Klasse unbeaufsichtigt, wenn das Alarmsignal ertönt, so ist sie von der Lehrkraft der benachbarten Klasse mit zu betreuen.

f) Auf dem Sammelplatz, stellen die Lehrkräfte die Vollzähligkeit der Schüler mit Hilfe des Klassenbuches fest. Das gilt besonders bei Alarm während einer Schulpause oder in Fällen, in denen einige Schüler nicht am Unterricht teilnehmen.

g) Ist die Benutzung der Fluchtwege nicht möglich, so bleiben die Schüler, wenn nicht andere Maßnahmen geboten sind, in ihrem Schulraum, bis Rettung kommt oder die Lehrkräfte führen sie in einen anderen Schulraum, der von der größten Gefahr möglichst weit entfernt und für die Rettungsarbeiten zweckmäßig gelegen ist. ln solchen Fällen sind Türen zu schließen und Fenster zu öffnen. Die Schüler sind von unüberlegten Schritten zurückzuhalten.

6. Abholung der Schüler durch die Eltern

Sollten Schüler von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden, muss das Kind bei der jeweiligen Lehrkraft abgemeldet werden.

7. Mitteilungen an die Presse

Alle Informationen an die Öffentlichkeit geschehen durch die Schulleitung oder einen Beauftragten.